Auf die Plätze, fertig: Sport!
         
SportsCard FitnessCard SchwimmCard NoCard Sportreisen Events Wettkampf Infos

Aktuelle Änderungen
findest du hier:

und bei:

 

 


Gesundheits-Partner des
Hochschulsport Hamburg:Logo_TK

Uni Hamburg gewinnt Endrunde der dhm Badminton (Team) in Hamburg

 

Als Nachrücker für die WG Braunschweig durfte die Uni Hamburg als Gruppenzweiter an der Endrunde der Deutschen Hochschulmeisterschaft (DHM) Badminton (Team) teilnehmen. In einem spannenden Finale konnten die Gastgeber den Favoriten der Uni Duisburg-Essen nach dreijähriger Dominanz vom Thron stoßen.

An der Uni Hamburg wurde am Samstag, 10. Juni das Final Four der besten deutschen Hochschul-Teams im Badminton ausgetragen. Nach den Absagen der WG Saarbrücken und der WG Braunschweig an der Endrunde wurde in diesem Jahr der deutsche Hochschulmannschaftsmeister zwischen der WG Duisburg-Essen, der WG Köln und der WG Hamburg ausgemacht.

Nachdem die zwei ersten Runden jeweils deutlich für WG Hamburg und WG Duisburg-Essen gegen die WG aus Köln gewonnen wurden, lieferten sich die beiden Universitäten ein spannendes Finale. Die Partie wurde parallel auf zwei Spielfeldern mit dem Herren- und Damendoppel begonnen. In zwei Sätzen ging das Damendoppel deutlich an die WG Hamburg ging, während das Herrendoppel in einem ausgeglichenen Spiel eine absolute Nervenschlacht wurde. Im dritten Entscheidungssatz bewiesen Timon Ufermann und Jonathan Rathke (WG Duisburg-Essen) nach drei abgewehrten 3 Matchbällen in der Verlängerung gute Nerven und konnten ihren ersten Matchball direkt zum Spielstand von 23:21 umsetzen. Sie glichen zum 1:1 Spielstand aus.

Im Anschluss an die Spiele folgten die Begegnungen im Einzel. Das Herreneinzel ging deutlich mit 21:6 21:5 an Matthias Rasmussen (Uni Hamburg), der bärenstark aufschlug und seinem Gegner Timon Ufermann zu keinem Zeitpunkt eine Chance ließ. So ruhten alle Hoffnungen der WG Duisburg-Essen auf Laura Wich, der ehemaligen Bundeskaderathletin im Dameneinzel. Da Anna Bram (Uni Hamburg) konstant gut spielte und weniger Fehler als ihre Gegnerin machte, konnte sie deutlich mit 21:12 und 21:15 das Spiel für sich entscheiden. Somit holte sie den spielentscheidenden Siegpunkt für ihre Mannschaft. Auch wenn das letzte Match im Mixed spielerisch sehr attraktiv war und knapp mit 18:21, 21:12, 21:17 an Katharina Altenbeck und Jonathan Rathke (WG Duisburg-Essen) ging, konnte die Universität aus dem Ruhrgebiet den Mannschaftssieg des Lokalmatadors, Uni Hamburg, nicht verhindern. Die WG Hamburg mit den drei Spielerinnen und drei Spielern der Universität Hamburg gewinnt mit 3:2 das Endspiel und qualifiziert sich als Hochschulmannschaftsmeister 2017 für die EUSA Games 2018 in Coimbra (Portugal).

Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse im Überblick:

Uni Hamburg - WG Köln 4:1

WG Duisburg/Essen - WG Köln 5:0

Uni Hamburg - WG Duisburg-Essen 3:2

 

Für Hamburg (alle UHH):

Joyce Grimm, Anna Bram, Katrin Schadlowski, Simon Sander, Matthias Rasmusse,n Lasse Rathjens

 

Impressum AGB

 

Downloads

SportsCard-Programm von A-Z
SportsCard-Programm nach Tag und Zeit
SportsCard-Programm nach Ort
Studio-Flyer
Alle Downloads

 

Quicklinks

Unser Angebot von A-Z
Öffnungszeiten Fitness-Studios
Öffnungszeiten Geschäftsstelle
Entgelte Fitness-Studios
Jobs

 

Kontakt

Universität Hamburg
Hochschulsport Hamburg
Turmweg 2 - 20148 Hamburg
Fon +49 40 42838-7200
Fax +49 40 42838-5661
hsp@sport.uni-hamburg.de

www.hochschulsport-hamburg.de